Presseberichte 2014/15
11.06.2015 | Schach am Altrhein – Opferpartie sichert Podestplatz

Fronlaichnam jährte sich wieder das traditionelle Altrheinpokal-Schnellschachturnier des Schachklubs Bobenheim-Roxheim. Trotz strahlendem Himmel fanden sich 20 Schachbegeisterte aus dem Raum Frankfurt – Heidelberg ein, die in dem siebenrundigen Turnier um den Wanderpokal und die anderen Preise ihre geistigen Kräfte maßen. Das qualitativ gut besetzte Turnier fand in familiärem Milieu unter der bewährten Leitung des SK Bobenheim-Roxheim statt. Günstige Preise für Speis und Trank machten das Schachereignis  auch für Jugendliche erschwinglich.

Udo Loos vom SK Frankenthal – an Nr. 2 gesetzt, gewann das Turnier letztlich souverän mit 6 Punkten aus 7 Partien, dicht gefolgt von Alexander Pelt vom SC Schifferstadt, der 5,5 Punkte erzielte. Der einzige Vertreter des SV Worms 1878, Dr.Gernot Köhler, startete als 13. gesetzt  gegen den späteren Turniersieger zunächst mit einer Verlustpartie. Nach drei Runden immer noch auf dem 13. Platz, kämpfte Köhler sich von Partie zu Partie nach vorne. In der letzten Runde kam es zum Duell mit dem bis dahin Zweiten der Gesamtwertung, Torsten Lösch aus Lampertheim. In einer sehenswerten Opferpartie gewann Köhler diesen Vergleich und errang damit den hervorragenden 3. Platz mit 5 aus 7 Punkten.

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwachsenen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

 

10.05.2015 | Wormser Schachjugend aktiv!!!

Am Ende das Ticket knapp verfehlt

Mit einem geteilten 3. -5. Platz kehrte Niclas Burg in der U 16 von den Rheinland-Pfalzmeisterschaften in zurück. Gespielt wurden 7 Runden im Schweizer System.

Nach anfänglichen Problemen kam Niclas im weiteren Verlauf des Turniers immer besser in Fahrt und konnte durch zwei schöne Weißsiege in die Spitzengruppe aufschließen.

Mit einem hartumkämpften Remis in der Schlussrunde gegen späteren Turniersieger, Tim Ronge aus Lahnstein sicherte er sich den geteilten 3. Platz. Dieser erreichte wie auch Pascal Karsay von Vorwärts Orient Mainz 5,5 Punkte. Niclas verbuchte 5 Punkte und verpasste somit nur knapp das Ticket zur Deutschen Meisterschaft.

 

 

Wormser Schachnachwuchs mit zweimal Silber

Äußerst erfolgreich kamen die Jugendmannschaften von den Pfälzischen Mannschaftsmeisterschaften zurück. Mit einer U 16 Mannschaft und zwei weiteren Mannschaften gingen die Nibelungenstädter ins Rennen.

In der U16 fielen krankheitsbedingt noch 2 Spieler aus, sodass die angestrebten Titelchancen vorerst in weite Ferne rückten.

So trat die U 16 in der Besetzung

Brett 1: Niclas Burg

Brett 2: Fabian Guckes

Brett: 3 Niclas Catrina

Bett 4: Max Schüttler

Doch die Wormser steckten den Kopf nicht in den Sand und spielten munter nach vorne. Mit grandiosem Spiel zeigten hier vor allem Niclas Burg und Fabian Guckes eine bestechend starke Leistung. An Brett 1 und 2 gelang ihnen in dieser Altersklasse jeweils das Kunststück 100 % der Punkte einzufahren. Damit legten Sie ganz groß vor. Mit den so wichtigen Punkten von dem erst 8-jährigen Max Schüttler und Niclas Catrina, die ebenfalls eine starke Leistung zeigten, sicherte sich die U 16 am Ende die Vizemeisterschaft. Ohne Niederlage mussten sich die Wormser nur der starken Konkurrenz aus Lambsheim am Ende geschlagen geben.

In der U 12 gingen 2 Mannschaften ins Rennen.

Mit Simon Guckes, Stefan Tchernych, Helin Kirmizigül, und Andreas Merkel gingen die Wormser als heißer Kandidat auf die Meisterschaft in den Wettbewerb. Es entwickelte sich mit den Mannschaften aus Lambsheim und Bann ein Kopf an Kopf Rennen. Dabei blieb es spannend bis zur letzten Minute. Ein Sieg gegen die starke Jugend des SC Bann, womit eine starker Konkurrent ausgeschaltet wurde, folgte eine unnötige 1: 3 Niederlage gegen Lambsheim. Dabei hatten die Wormser selbst es in der Hand und hatten in ihren Partien lange Zeit die Nase vorne.

Die jungen Wormser Recken schlugen sich weiterhin wacker und konnten mit 4 souveränen Siegen die weitere Konkurrenz auf Distanz halten. Mit einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung gelang der Sprung aufs Treppchen. Am endete reichte es für Silber.

Die zweite U12 Mannschaft schaffte mit einer starken Leistung den 8 Rang im Mittelfeld. Hier überzeugte vor allem Alperen Levent an Brett 1 spielend mit starkem Angriffsschach. Die weiteren Punkte wurden durch Gökberk Levent und Miguel Konrad hinzugesteuert.

Die Krönung und Belohnung gab es beim anschließenden genießen des Eisbechers

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwachsenen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

 

13.04.2015 | Roland Ollenberger ist Pfalzmeister

Torsten Dauenheimer siegt im B-Turnier 

Auch 2015 traf sich die Pfälzische Schachelite wieder an den beiden "langen" Wochenenden vor und an Ostern um in diversen Disziplinen und Turnieren seine Meister auszuspielen. Dieses Jahr fand der so genannte "Pfälzische Schachkongress" in Neustadt an der Weinstraße statt und der Wormser Schachverein konnte in allen wichtigen Turnieren glänzen. 

Den "Main Event" - das Meisterturnier A - gewann Roland Ollenberger souverän vor dem Ex-Wormser Muranyi und dem Neu-Wormser Dennis Nasshan auf Platz 3. Das Meisterturnier B gewann mit deutlichem Vorsprung der Spitzenspieler der Wormser Oberligamannschaft Torsten Dauenheimer. Neben weiteren starken Einzelergebnissen, holte im Mannschaftsblitz das Team Worms I den zweiten Platz sowie die Kombo Biebinger, Schluchter, Ollenberger den dritten Platz im Problemlösewettbewerb. Alles in allem also ein herausragender Erfolg für den Wormser Schachverein, vor allem natürlich mit den beiden Titelgewinnen in den Meisterturnieren. 

Zwischenzeitlich ging am vergangenen Sonntag auch die Saison für die beiden Topteams des WSV zu Ende.

 

Das Oberligateam musste sich am letzten Spieltag mit 7 Mann dem SC Heimbach-Weis/Neuwied mit 3:5 geschlagen geben. Hierbei stach trotzdem Roland Ollenberger hervor, der seinen starken Gegner Schulz bezwingen konnte, und weiter seine bestechende Form unter Beweis stellen konnte. Trotz allem kann man auf ein herausragendes Spieljahr zurückblicken, in dem man zwischenzeitlich sogar den 1. Tabellenplatz einnahm und sehr früh in der Saison nach den Abgängen aus dem Vorjahr alle Zweifel zerstreute und so das Saisonziel von Klassenerhalt nach oben korrigieren konnte. 

 

Mit einem versöhnlichen 4,5:3,5-Sieg gegen Neustadt verabschiedet sich die zweite Mannschaft des WSV aus der 2. Rheinland-Pfalz-Liga Süd. Trotz des Sieges verharrt man auf dem vorletzten Tabellenplatz und muss nun den Gang in die 1. Pfalzliga antreten. Gegen sieben Neustädter siegten nochmal Tchilinguiri, Vohmann und Völbel. Das Remis von Rainer Germroth bedeutete den zweiten Saisonsieg zum Abschluss der laufenden Runde. 

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwach­senen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

 

15.03.2015 | Worms IV sichert Klassenerhalt

Oberliga-Team verliert äußerst knapp 

Mit dem knappsten aller Ergebnisse musste sich das Oberliga-Team des Wormser Schachvereines einer stark besetzten Zweitvertretung des TSV Schott Mainz geschlagen geben. 4,5 zu 3,5 hieß es am Ende zugunsten der Mannschaft aus der Landeshauptstadt, dabei verbuchten Ralph Slany und vor allem sensationell Niclas Burg, der sein Oberliga-Debüt gab, volle Punkte. Abgerundet wurde das Ergebnis durch die Remis von Dennis Nasshan, Daniel Helbig und Thomas Steinkohl.

Ebenfalls besonders knapp ging es bei der 4. Mannschaft in der Bezirksklasse zu. Ebenfalls mit 4,5:3,5 endete die Partie gegen die Gäste aus Schifferstadt, allerdings diesmal zugunsten der Nibelungenstädter. Dies bedeutet ein Spieltag vor Saisonende den Klassenerhalt. Besonders hervor taten sich Viktor Speiser und Alexander Greller, die beide volle Punkte einfahren konnten. Dazu machten die halben Punkte von Jan Nagel, Vladimir Knezevic, Benno Jastroch, Vadym Rishyn und Robert Herzog die nötigen 4,5 Punkte zum Sieg perfekt. 

Die Wormser Stadtmeisterschaft pausiert noch unterdessen. Hier geht es am 17. April weiter mit der 4. Runde. 

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwach­senen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

 

 

07.03.2015 | Spannender Dreikampf mit Schach, Tischfußball und Darts
Jan Haugner und Erik Eisenhauer gewinnen Wormser Kombiturnier
Beim Kombiturnier des Wormser Schachvereins traten am 28. Februar Zweierteams in den Disziplinen Schach960, Tischfußball und Darts gegeneinander an. Bei Schach960 handelt es sich um eine Schachvariante, bei der die Ausgangsstellung ausgewürfelt wird. Wie in den Jahren zuvor zeichnete sich das Turnier dadurch aus, dass kein Team in allen Disziplinen übermächtig war. So gestaltete sich bis zum Schluss ein spannender Kampf um die vorderen Plätze. In der letzten Runde schließlich kam es zum direkten Aufeinandertreffen um den Turniersieg zwischen den Teams Jan Haugner/Erik Eisenhauer und Daniel Kay/Jan Nagel. Während die Schachduelle unentschieden endeten, ging das Tischfußballspiel mit 6:5 ganz knapp an das Team Haugner/Eisenhauer. Die entgültige Entscheidung fiel letztlich im Darts. Die Teams hatten das Ziel von 301 runter auf 0 Punkte zu werfen und lieferten sich dabei ein Kopf an Kopf rennen. Nachdem von beiden Teams mehrere Chancen "auszumachen" vergeben wurden, traf schließlich Erik Eisenhauer die für sein Team entscheidende "8". Das Team Mike Martin/Joachim Fink hatte ebenfalls noch kleine Turniersiegchancen und erreichte am Ende Platz 2. Auf Platz 3 landeten Patrick Boos und Astrid Boos-Guckes.
Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Freitag ab 17.00 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Information bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter www.worms1878.de.

 

 

03.03.2015 | Trio führt Stadtmeisterschaft an

Zweite & Dritte im Tabellenkeller

Denkbar schlecht startete der Mannschaftskampf der zweiten Mannschaft des Wormser Schachvereins in der 2. Rheinland-Pfalz-Liga Süd. Gegen den haushohen Favoriten aus Landau reiste man lediglich mit sieben Spielern an und lag dann alsbald mit 0:6 hinten. Lediglich Vladimir Tschilinguiri konnt den Ehrenpunkt für die Wormser sichern. Mit diesem 1:7 liegt man zwei Spieltage vor Saisonende auf dem vorletzten Tabellenplatz und kann vermutlich nur noch mit einem kleinen Schachwunder den Klassenerhalt noch schaffen. 

Ähnlich ungünstig ist die Lage für die dritte Mannschaft in der Bezirksliga Nord Ost. Mit einer 2:6-Heimniederlage gegen Albig nimmt man nun den letzten Tabellenplatz ein und steht ebenfalls vor dem Abstieg. Für die beiden letzten Spiele gilt es nochmal alle Kräfte zu bündeln und das Unmögliche möglich zu machen. Gegen Albig punktete Erik Eisenhauer voll, Olaf Nazarenus und Daniel Friederich steuerten jeweils halbe Zähler zur Ergebniskosmetik bei. 

Bereits die dritte Runde wurde bei der Wormser Stadtmeisterschaft absolviert. Ohne Punktverlust in Front liegt nunmehr das Trio um Thomas Steinkohl (schlug Vereinsmeister Mike Martin), Roland Ollenberger (bezwang Vorjahressieger Patrick Boos) und Dr. Gernot Köhler (setzte sich gegen Nachwuchsspieler Jan Haugner durch). In der folgenden vierten Runde steht nun das Topspiel zwischen Dr. Köhler und Ollenberger an. Thomas Steinkohl wird sich mit dem jungen Valentin Nettsträter messen müssen. Die vierte Runde wird nach einer kleinen Osterpause am 17. April im Schachkeller des Hotel Boos absolviert. 

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwach­senen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

 

25.02.2015 | Worms IV punktet im Abstiegskampf

Oberliga-Team erleidet Niederlage

Mit einer 3:5-Heimniederlage ist die Siegesserie der Wormser "Ersten" in der Oberliga Südwest vorerst gestoppt worden. Die Gäste aus Heidesheim präsentierten sich wie gewohnt gegen Worms fast in Bestbesetzung und entführten die Punkte aus der Nibelungenstadt. Mit nur einem Sieg durch Thomas Steinkohl, sowie vier Remis durch Ollenberger, Schluchter, Helbig und Mike Martin konnten diesmal keine Punkte erspielt werden. Mit Platz 4 geht es nun in Lauerstellung in die beiden verbliebenen Spieltage, wenn auch die Meisterschaft nur noch schwer realistisch erscheint. Sei´s drum, so oder so spielt die Oberliga-Truppe eine Wahnsinnssaison, die Mut für die kommenden Jahre macht.

Einen Punkt mehr und somit ein wichtiger Mannschaftspunkt im Abstiegskampf der Bezirksklasse eroberte die vierte Mannschaft in Deidesheim. Mit zwei Spielern und somit zwei Punkten mehr ging man in den Mannschaftskampf und konnte mit Siegen von Jan Nagel und Vladimir Knezevic auf vier und somit einem Unentschieden erhöhen. Bei verbleibenden zwei Spielen sollte mit einem Sieg der Klassenerhalt perfekt gemacht werden können.

Zwischenzeitlich fand auch die Wormser Stadtmeisterschaft mit der zweiten Runde seine Fortsetzung. Neben reihenweise Favoritensiege tat sich vor allem Niklas Catrina hervor, welcher den erfahrenen Knezevic schlug. An der Spitze führt weiter das Favoritenquartett Martin, Ollenberger, Boos und Steinkohl, ergänzt durch Dr. Gernot Köhler, welche allesamt zwei Punkte aus zwei Partien errangen. Weiter geht es hier nun am Freitag, den 27.02., wo nun die ersten Spitzenspiele anstehen. An Brett 1 wird Vereinsmeister Mike Martin die weißen Steine gegen den Topgesetzten Thomas Steinkohl führen. Und an Brett 2 eröffnet der zurzeit einzige Wormser Titelträger CM Roland Ollenberger gegen Vorjahressieger Patrick Boos.

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwach­senen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

15.02.2015 | Wormser Schachjugend erfolgreich

Pfalzmeisterin U10 aus Worms

Auch bei der diesjährigen pfälzischen Jugendmeisterschaften der Nachwuchsspieler in Bad Dürkheim wurde der Wormser Schachverein von seinen jüngsten Aktiven glänzend vertreten. Allen voran Helin Kirmizigül (v. l. im Bild während eines Mannschaftskampfes) kann sich fortan Pfalzmeisterin der U10 weiblich 2015 nennen, nachdem sie ein sensationelles Turnier abgeliefert hat. Mit 4 Punkten aus 7 Partien bot sie eine starke Vorstellung und war somit die stärkste weibliche Spielerin im Feld. Ebenfalls bei der U10 am Start waren Gökberk Levent (13.), Arda Kirmizigül (16.) und Max Schüttler (17.), die teilweise ihr erstes richtiges Turnier absolvierten und solide Mittelfeldplätze erreichten.

Im Feld der U16 weiblich behauptete sich Julia Wiedemann auf dem 4. Platz, ebenso wie Jan Haugner bei der männlichen U18-Konkurrenz.

Alles in allem konnte die Jugendabteilung des Wormser Schachvereins wieder sehr zufrieden sein mit der Ausbeute und darf sich sicherlich in Zukunft noch über viele tolle Leistungen seines Nachwuchses freuen.

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwach­senen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

 

 

09.02.2015 | Worms II verliert knapp

Wormser Stadtmeisterschaft gestartet

Die zweite Mannschaft ist knapp an einer Überraschung in der 2. Rheinland-Pfalz-Liga Süd vorbei geschrammt. Bei Tabellenführer Pirmasens unterlag man mit 3:5. Kurzfristig krankheitsbedingt nur zu siebt angetreten eroberten Albrecht Seelmann und sensationell Fabian Guckes jeweils volle Punkte. Präsident Patrick Boos und Wolfgang Vohmann remisierten jeweils. Die Tabellensituation gestaltet sich aber ungeachtet dessen weiter schwierig. Drei Runden vor Saisonende liegt man weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz und hat vornehmlich Gegner aus der oberen Tabellenregion vor der Brust. Nichtsdestotrotz wird bis zum letzten Spieltag versucht noch die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu ergattern.

Im Topspiel der Kreisliga A unterlag die 5. Mannschaft des WSV zuhause gegen Tabellenführer Neustadt IV deutlich mit 0:4. Hier wird man in den verbleibenden Begegnungen wieder den zweiten Platz ins Visier nehmen, was eine tolle Saison bedeuten würde.

Im vereinsinternen Duell in der Kreisliga B setzte sich die 6. Mannschaft erwartungsgemäß mit 4:0 gegen die Siebte durch. Die restlichen drei Spieltage werden hier zeigen ob die Meisterschaft vor Schachhaus Ludwigshafen III gelingen kann.

Mittlerweile läuft bereits die 2015er-Auflage der Wormser Stadtmeisterschaft, welche regelmäßig freitags im Schachkeller des Hotel Boos ausgetragen wird. In der 1. Runde setzten sich erwartungsgemäß die Favoriten durch. Beste Chancen auf den Titel dürften hier neben Vorjahressieger Patrick Boos und Vereinsmeister Mike Martin noch Roland Ollenberger und Thomas Steinkohl haben. Für die einzige Überraschung bislang sorgte der junge Stephan Tschernych, welcher sich gegen den höher gesetzten Jan Nagel durchsetzen konnte. Die zweite Runde startet übrigens am Freitag, den 20. Februar um 20 Uhr.

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwach­senen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

 

03.02.2015 | Wormser Oberligateam vor großem Wurf

Auch in Illingen gelingt der Sieg

Mit einem Auswärtssieg in Illingen setzt die 1. Mannschaft des Wormser Schachvereines ihre fantastische Saison in der Oberliga Südwest fort. Beim 5:3-Erfolg legten vor allem Dennis Nasshan, Steffen Schluchter und Gregor Werner mit ihren Siegen den Grundstein. Mike Martin, Torsten Dauenheimer, Roland Ollenberger und Ersatzspieler Vladimir Tchilingiri steuerten jeweils halbe Punkte bei. Drei Spieltage vor Saisonende liegt man nun punktgleich mit Schwarzenbach und Landau auf den ersten drei Plätzen und darf sich angesichts des Restprogrammes durchaus gewisse Chancen auf die Meisterschaft verbunden mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga ausrechnen. Was wäre das für ein grandioser Erfolg, angesichts des Aderlasses den die Mannschaft vor der Saison zu verkraften hatte.

Nicht ganz so erfolgreich verlief der vergangene Sonntag für die 4. Mannschaft des WSV. Das Heimspiel gegen die zweite Garnitur aus Limburgerhof ging mit 3:5 verloren. Trotz eines kampflosen Punktes am achten Brett und einem Sieg von Alex Greller sowie den beiden Remis von Josef Daitche und Victor Speiser gingen die Punkte am Ende an die Gäste. In den verbleibenden drei Partien sollten nun doch noch der ein oder andere Punkt eingefahren werden um den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen.

Am vergangenen Samstag ging auch die lokale Bezirkseinzelmeisterschaft in Ludwigshafen zu Ende. Bei eher schwachen Teilnehmerzahlen stellte der Wormser Schachverein mit 9 Teilnehmern gleich mal 50 % des Teilnehmerfeldes, jedoch konnte sich am Ende kein Wormser den Turniersieg holen. Vorjahressieger Roland Ollenberger musste dem Lokalmatador Andreas Lambert in 5 Runden den Vortritt lassen. Platz 3 ging aber wieder an einen Wormser, nämlich Mike Martin. Besonders erwähnenswert war noch die Leistung vom jungen Stephan Tschernych, welcher den Ratingpreis DWZ unter 1400 ergattern konnte. Auf dem Weg dorthin schlug er unter anderem seinen routinierten Vereinskameraden Joachim Fink.

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwach­senen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

 

26.01.2015 | Wormser Oberligateam stürzt Tabellenführer

Ist nun alles möglich? 

Mit einem Paukenschlag setzte die erste Mannschaft des Wormser Schachvereins die bislang schon grandiose Saison 2014/2015 im neuen Jahr fort. Gegen den bisherigen Oberliga-Spitzenreiter aus Saarbrücken behielt man mit 5:3 die Oberhand und ist plötzlich mitten im Aufstiegsrennen richtung 2. Bundesliga.  Angeführt von Daniel Helbig, der bislang in der kompletten Saison ein Remis abgeben musste, siegten auch Roland Ollenberger und Steffen Schluchter, sodass mit den halben Punkten von Torsten Dauenheimer, Dennis Nasshan, Ralph Slany und Mike Martin der Heimsieg perfekt war. Der gesamte Wormser Schachverein ist gespannt wie es die kommenden Spieltage weiter geht und ob gegebenenfalls der ganz große Wurf drin ist. 

Deutlich ungemütlicher sieht es hingegen für die 2. Mannschaft in der 2. Rheinland-Pfalz-Liga Süd aus. Nach der neuerlichen 2,5:5,5 Niederlage im Kellerduell bei Schachhaus Ludwigshafen wird es zunehmend schwerer die noch erforderlichen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. In Ludwigshafen punktete lediglich Vladimir Tchilingiri voll. Dazu ergaben sich noch drei Remis durch Patrick Boos, Wolfgang Vohmann und Albrecht Seelmann. 

In der Bezirksliga Nord Ost stehen die Zeichen für die dritte Mannschaft ähnlich ungünstig. Das erste Spiel im neuen Jahr ging mit 2:6 gegen die zweiten Garnitur aus Neustadt verloren. Einzig Olaf Nazarenus und Daniel Friederich hielten die Wormser Fahnen mit ihren Siegen hoch. Es bleibt abzuwarten ob in den verbleibenden Spieltagen vielleicht noch ein kleines Wunder und somit der Klassenerhalt geschafft werden kann. 

 

Ein kleines Ausrufezeichen setzte die vierte Wormser Mannschaft beim Tabellenführer in Bobenheim-Roxheim, indem man dort ein 4:4 und somit einen Punkt errang. Josef Daitche, Robert Herzog und Alexander Greller zogen alle drei volle Punkte an Land. Mit den Remisen durch Speiser und Rishyn war die Überraschung perfekt. Mit einem guten Mittelfeldplatz dürfte die Saison für die vierte Mannschaft gemütlich dem Ende entgegen gehen. 

Kurioses tat sich am vergangenen Spieltag in den Partien der Kreisklassen-Mannschaften auf. Die 5. Wormser Mannschaft konnte leider nur zu dritt antreten, ihre Gegner von Bad Dürkheim II aber auch. So trennte man sich mit dem untypischen Ergebnis von 2:1 für die Wormser. Am Ende machte der Sieg von Klaus Zachmann bei den Remisen von Laut und Bernd Steinkohl den Unterschied aus. Das vierte Brett blieb wertungsfrei. 

 

Auch bei der Partie der 7. Mannschaft mangelte es an Spielern. Die Wormser agierten ebenfalls nur zu dritt, die Gäste von Tabellenführer Schachhaus Ludwigshafen III kamen gar nur zu zweit. Mama Astrid Boos-Guckes und Sohnemann Simon Guckes liesen sich nicht beirren und fuhren Siege ein, sodass die Punkte mit 3:0 in Worms blieben. 

Nutznießer des ganzen könnte die 6. Mannschaft des WSV sein. Die fuhren einen ungefährdeten 3:1 Heimsieg (Siege durch David, Bogner und Thomas Burg) gegen Bobenheim-Roxheim II ein und sind wieder ein Punkt hinter dem Spitzenreiter aus Ludwigshafen. Hier ist mit einem Sieg im direkten Duell gar noch die Meisterschaft in der Kreisklasse B möglich. 

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwach­senen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

 

18.12.2014 | Zweite in Not

Punkte in Kreisklassen

2. RLP Liga Süd Worms II - Niederkirchen I 2:6

Tief im Abstiegskampf steckt die zweite Mannschaft des Wormser Schachvereins in der 2. Rheinland-Pfalz-Liga Süd. Gegen die bis dahin punktgleichen Gäste aus Niederkirchen, die sich ausdrücklich begeistert vom Wormser Spiellokal (siehe Bild) mit all seinen schachgeschichtlichen Einrichtungen zeigten, gab es sportlich nichts zu erben. 2:6 hieß es am Ende aus Wormser Sicht. Bei noch fünf ausstehenden Mannschaftskämpfen, wo es reihenweise gegen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte geht, muss nun richtig gekämpft werden um den Klassenerhalt am Saisonende noch sicher stellen zu können.

Boos 0; N. Burg 0; Tchilingiri 0,5; Dr. Köhler 0; Vohmann 1; Dr. Janzen 0; Seelmann 0,5; Germroth 0

Kreisklasse A Bad Dürkheim II - Worms V 0:4

Einen glatten Auswärtssieg fuhr die 5. Mannschaft in der Kreisklasse A ein. Alle vier Wormser Akteure hielten sich schadlos und fuhren einen glatten 4:0-Auswärtssieg ein.

Laut 1; Zachmann 1; B. Steinkohl 1; Labes 1

Kreisklasse B Bobenheim-Roxheim II - Worms VI 0:4

Bei den befreundeten Nachbarn in Bobenheim-Roxheim konnte auch die 6. Mannschaft ein 4:0 einfahren. Nach rund einer Stunde Spielzeit stand der Sieg gegen die Nachwuchsmannschaft der Bobenheimer fest.

David 1; Bogner 1; T. Burg 1; Fink 1

Kreisklasse B Schachhaus Lu III - Worms VII 3:1

Beim ungeschlagenen Tabellenführer in Ludwigshafen gab es nichts zu erben für die 7. Mannschaft. Lediglich Simon Guckes bot Widerstand und fuhr einen sehr starken Sieg am 1. Brett ein.

S. Guckes 1; Boos-Guckes 0; H. Kirmizigül 0; A. Levent 0

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwach­senen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

 

14.12.2014 | Nullrunde

WSV-Schachspieler gehen leer aus

Oberliga Südwest: Worms I - Schwarzenbach I 3:5
Gegen die 2.Liga-Absteiger aus dem Saarland setzte es die erste Saisonniederlage. Einzig Mike Martin verbuchte einen Sieg für die Nibelungenstädter, welche allerdings bereits eine Vielzahl an Punkten gegen den Abstieg sammeln konnten und somit gelassen dem weiteren Saisonverlauf entgegen blicken.
Dauenheimer 0; Nasshan 0; Ollenberger 0,5; Schluchter 0,5; Werner 0; Helbig 0,5; Martin 1; T.Steinkohl 0,5

Bezirksliga Nord Ost: Worms III - Hassloch II 1,5:6,5
In der Bezirksliga vergrößern sich wieder die Abstiegssorgen der Wormser Schachspieler. Gegen die Gäste aus Hassloch brachte man lediglich 7 Mann ans Brett und dies auch nur dank reichlich Ersatzspielern, sodass man ziemlich chancenlos die Segel strich. Danny Bogner mit einem Sieg am letzten und Vladimir Labes mit einem Remis am vorletzten Brett sorgten für die Ehrenpunkte.
Nazarenus 0; Nettsträter 0; Hoppe 0; Friederich 0; Faal -; B.Steinkohl 0; Labes 0,5; Bogner 1

Bezirksklasse II/III: Grünstadt I - Worms IV 5:3
Aus Grünstadt kehrte die 4. Mannschaft mit einer Niederlage im Gepäck zurück. Immerhin verbuchte Jan Nagel, Vadym Rishyn und Altmeister Benno Jastrock drei Siege für ihre Farben. Zu weiteren Punktgewinnen reichte es leider nicht.
Daitsche 0; Speiser 0; Nagel 1; Knezevic 0; Rishyn 1; Jastroch 1; Herzog 0; Greller 0

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwach­senen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter 
http://www.worms1878.de/

 

02.12.2014 | Punkte satt für den Wormser Schachverein
 

Dritte fertigt Lambsheim III ab

Bezirksliga Nord Ost

SC Lambsheim III - SV Worms III 2,5:5,5

Mitten im Abstiegskampf der Bezirksliga Nord Ost sendete die dritte Mannschaft des WSV ein ganz wichtiges Lebenszeichen. In Lambsheim fuhr man bei der direkten Konkurrenz, angeführt vom siegreichen Mannschaftsführer Valentin Nettsträter, einen klaren Sieg ein. Bereits frühzeitig spielte man eine 5:1-Führung heraus, die vorzeitig den Sieg bedeutete. Somit setzte man sich als gehandelter Abstiegskandidat Nr. 1  mit dem ersten Saisonsieg entgegen externer Expertenmeinungen vom Tabellenkeller vorerst ab.

Nazarenus 1, Hoppe, Nettsträter 1, Friederich 0,5, F.Guckes 1, Biebinger 1, Herzog 1, Greller

Kreisliga A

SV Worms V - SC Lambsheim V 1,5:2,5

Die einzige Niederlage am vergangenen Wochenende erlitt die 5. Mannschaft; und diese fügte man sich quasi selber zu. Es begann mit einem frühen Remis durch den routinierten Jörg Laut am Spitzenbrett, gefolgt von der überraschenden Niederlage an Brett 4 durch Vladimir Labes. Nach gut einer weiteren Stunde Spielzeit schien sich alles wieder in Richtung der Wormser zu drehen, denn Zachmann und Bernd Steinkohl sahen an ihren Brettern wie die sicheren Sieger aus. Zachmann machte den Sack sodann auch zu, jedoch klingelte kurz darauf das Handy seines Nebenmannes und dieser hieß Bernd Steinkohl. Gemäß der bekannten "Handy-Regel" verlor dieser sofort die Partie und die Punkte gingen nach Lambsheim.

Laut 0,5, Zachmann 1, B.Steinkohl, Labes

Kreisliga B

SV Worms VI - SC Lambsheim VI 3,5:0,5

Einen nie gefährdeten und in der Höhe verdienten Sieg fuhr die 6. Mannschaft gegen ihr Pendant aus Lambsheim ein. Bogner und Thomas Burg spielten zügig eine 2:0-Führung  für ihre Farben heraus. Diese wurde kurz darauf von Fink zum 3:0 ausgebaut. Alex David am Spitzenbrett begnügte sich nach etwa drei Stunden Spielzeit mit einem Remis.

David 0,5, Bogner 1, Fink 1, T.Burg 1

SC Bobenheim-Roxheim II - SV Worms VII 1:3

Ebenfalls siegreich gestaltete die 7. Mannschaft des WSV ihr Spiel am vergangenen Sonntag. Simon Guckes, Stephan Tschernych und Helin Kirmizigül machten mit ihren Siegen schnell alles klar. Da fiel auch die Niederlage von Astrid Boos-Guckes nicht mehr ins Gewicht.

Boos-Guckes, S.Guckes 1, Tschernych 1, H.Kirmizigül 1

 

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwach­senen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

 

30.11.2014 | Nächste Prestigeduelle gegen Lambsheim!!!!

Worms VII tauscht Heimrecht mit Bobenheim-Roxheim II
Nachdem die 3. Mannschaft des WSV am vergangenen Sonntag beim Auswärtserfolg bei Lambsheim III ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf gesetzt haben, und sich erst einmal vor ins Mittelfeld der Tabelle geschoben haben, empfangen heute die 5. und 6. Mannschaft ihre Gegner aus Lambsheim in der Kreisklasse A und B.
Für die 5. geht es weiter darum in der Tabellenspitze dabei zu bleiben und natürlich dieses Prestigeduell für sich zu entscheiden.
Gleiches nimmt sich die 6. Mannschaft vor gegen ihre Lambsheimer Gäste nachdem man vor 3 Wochen eine deftige 1-3 Pleite beim Tabellenführer in Ludwigshafen bezog.
Die 7. Mannschaft hat unerwartet auch ein Heimspiel. Die zweite Mannschaft der sympathischen Nachbarn aus Bobenheim-Roxheim baten um Tausch des Heimrechts und reisen nun heute im Duell der Kreisklasse B in die Nibelungenstadt.
Hoffen wir auf viele Punkte für den WSV!
20.11.2014 | 14jähriger besiegt erfahrenen Turnierspieler

Worms II unterliegt in Heidesheim 

In der 2. Rheinland-Pfalz-Liga Süd mußte die zweite Mannschaft des SV Worms beim letztjährigen Absteiger Heidesheim antreten. Die mit drei Ersatzspielern angetretenen Wormser leisteten fünf Stunden lang erheblichen Widerstand.  Zwischenzeitlich schien sogar ein Remis in Reichweite, doch am Ende mußten sich die Wormser gegen die nominell weit stärkeren Gegner mit 1,5 zu 6,5 geschlagen geben. Herausragend war der Sieg des erst 14jährigen Niclas Burg (s. Bild) gegen einen erfahrenen Turnierspieler. Ein Remis steuerte der Mannschaftsführer Dr. Gernot Köhler bei. 

Boos 0, N. Burg 1, Dr. Köhler 0,5, Tchilingiri 0, Nettsträter 0, Schäfer 0, F. Guckes 0, Biebinger 0

Der Spielabend des Wormser Schachvereins findet jeden Dienstag ab 17.00 Uhr sowie jeden Freitag ab 16.30 Uhr im Hotel Boos in der Mainzer Straße 5 in Worms statt. Die Erwachsenen und Senioren kommen ab 19.00 Uhr zum Zug. Informationen auch bei Patrick Boos, Telefon: 06241/52456 oder im Internet unter http://www.worms1878.de/

13.11.2014 | Die Jüngsten zeigten großes Schach

Am Sonntag hieß es für die siebte Mannschaft gegen Schachklub Frankenthal VII zu punkten. Für Worms traten Simon Guckes, Stephan Tschernych, Helin Kirmizigül und Arda Kirmizigül an. Mit einem Durchschnittsalter von 9,5 Jahren traten die jungen Wormser gegen Ihre wahrscheinlich nicht viel älteren Gegner aus Frankenthal an.

An Brett 4 konnte sich Arda direkt einen Punkt gutschreiben, denn die Frankenthaler waren nur mit drei Spieler angetreten. Simon Guckes, der an Brett 1 spielte, konnte schon recht früh durch taktisches manövrieren eine Figur gewinnen. Als der Druck noch stärker wurde, und der Gegner keine Gewinnchancen mehr hatte, fuhren die Wormser auch schon den zweiten Punkt ein. Danach setzte Helin, die sehr ruhig und konzentriert ihre Partie spielte, ihren Gegner Schachmatt. Der Mannschaftssieg war somit schon sicher. Auch schon die Jüngsten zeigen das ein oder andere mal in diesen Turnierpartien eine Engelsgeduld. Und so geschah, dass die Gegnerin von Stefan Tchernych ihre volle Zeit ausschöpfte. Die letzte Partie dauerte fast 3 Stunden. Doch auch in dieser Begegnung behielten die Wormser die Oberhand. Auch wenn die Geduld von Stephan hier doch sehr strapaziert wurde, musste seine Gegnerin im 26. Zug die Waffen strecken. Die jungen Wormser gewannen souverän 4:0 und stehen nun in der Tabelle der Kreisliga B auf dem beachtlichen zweiten Platz. 

Spielzeiten für Kinder und Jugendliche dienstags ab 16:30 Uhr und freitags ab 17:30 Uhr (bitte bei erstmaligen Erscheinen um Anruf Tel.: 52 456) im Hotel Boos.